January 20, 2021

SLM Solutions: CEO Meddah Hadjar wird aus persönlichen Gründen seinen Vertrag nicht verlängern

SLM Solutions CEO Meddah Hadjar wird aus persönlichen Gründen seinen Vertrag nicht verlängern und hat erklärt, das Unternehmen Ende Januar zu verlassen//Sam O’Leary wird neuer CEO// General Counsel André Witt wird interimistisch in den Vorstand berufen

Lübeck, 20.  Januar 2021 - Meddah Hadjar, Vorstandsmitglied und CEO der SLM Solutions Group AG („SLM Solutions“ oder „Unternehmen“) hat den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er nicht beabsichtigt, seinen Vorstandsvertrag zu verlängern und das Unternehmen Ende Januar verlassen wird. Persönliche, familiäre Umstände haben eine Situation verursacht, die ihm eine Erfüllung seiner Aufgaben als CEO von SLM Solutions nicht mehr ermöglichen.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates von SLM Solutions haben einstimmig Sam O’Leary zum Nachfolger und neuem CEO bestimmt. Sam O’Leary ist 2019 in der Funktion des COO in das Unternehmen eingetreten. Seine große Erfahrung in der Additive Manufacturing Industrie und Technologie und deren Applikationen hat entscheidend dazu beigetragen, dass sowohl SLM Solutions‘ vorhandenes Produktportfolio als auch die dazugehörigen Produktionsprozesse signifikant verbessert wurden. Sam trug die Verantwortung für die erfolgreiche Entwicklung der SLM NXG XII 600, des weltweit führenden und produktivsten Powder Bed Laser Fusion Systems. „Sam hat vom ersten Tag an eine tragende Rolle bei der erfolgreichen Neuaufstellung von SLM Solutions gespielt. Er genießt sowohl in der Belegschaft als auch bei Kunden ein sehr hohes Ansehen als eine der globalen Führungspersönlichkeiten in dieser Industrie. Sam ist bestens geeignet, Wachstum und Exzellenz von SLM Solutions weiter voranzutreiben und auf das nächste Level zu bringen,“ erklärt Thomas Schweppe, Aufsichtsratsvorsitzender der SLM Solutions. Bereits im Jahr 2020 hatte Sam O’Leary seinen Vertrag bis November 2024 verlängert. In Ergänzung zu seinen bisherigen Aufgaben wird Sam künftig dauerhaft die Unternehmensentwicklung, die Strategie und den Bereich Human Resources verantworten.

 „Ich bin begeistert, die Führung für das Unternehmen in einer so aussichtsreichen Zeit übernehmen zu können. Zusammen mit den Veränderungen in der Organisation und ihren Prozessen ist es uns in den vergangenen 18 Monaten gelungen, zusätzliche hochkarätige Mitarbeiter an Bord zu bringen und damit SLM Solutions wieder auf die Erfolgsspur zurückzuführen. Wir waren vor allem in der Lage, mit der NXG XII 600 ein neues System auf den Markt zu bringen, welches die Industrie fundamental neu definieren wird. Die Kundenresonanz, die wir auf unseren Launch bekommen haben, hat alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, sagt Sam O’Leary.

Bezogen auf künftige Erweiterungen des Management Teams hat der Aufsichtsrat einen Suchprozess initiiert, um geeignete Kandidaten für die Rolle des Chief Commercial Officer zu finden, der weitere Aufgaben von Meddah Hadjar langfristig übernehmen soll.

André Witt, General Counsel von SLM Solutions, ist interimistisch in eine Vorstandsrolle berufen worden, bis weitere Vorstandsmitglieder gefunden und bestellt worden sind.

Meddah wird SLM Solutions als Berater verbunden bleiben und es wird erwogen, dass er, auf Basis der Unterstützung der größten Aktionäre von SLM Solutions und vorbehaltlich der Nominierung durch den Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats und der Bestätigung durch die Hauptversammlung, in den Aufsichtsrat der SLM Solutions Group AG einzieht.

Der Aufsichtsrat dankt Meddah Hadjar ganz herzlich für seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens und wünscht ihm persönlich alles Gute.

SLM Solutions wird die Geschäftszahlen für 2020 am 25. März 2021 veröffentlichen. Der Vorstand bekräftigt seine am 12. August 2020 abgegebene Prognose für 2020.

Über das Unternehmen:

Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.

Kontakt:
Dirk Ackermann
SLM Solutions Group AG
E-Mail: [email protected]