February 15, 2021

SLM Solutions erreicht 2020 Umsatzwachstum von mehr als 20% und weitere Verbesserung der Profitabilität

  • Signifikante Umsatzsteigerung im Jahr 2020: Umsatz von ca. EUR 61 Mio. erreicht; Anstieg um 24% gegenüber 2019; Prognose hatte ein Wachstum von mindestens 20% vorgesehen
  • Vorläufiges EBITDA verbessert sich wie erwartet auf EUR -14,5 Mio. bis EUR -15,5 Mio. (Prognose: EUR -13 Mio. bis EUR -18 Mio.)
  • 2021 strebt SLM Solutions ein Umsatzwachstum von mindestens 15% an, gestützt durch einen starken Auftragsbestand zum Jahresbeginn; zudem wird weitere Verbesserung des EBITDA erwartet
  • Umsatz in den Folgejahren wird von Umsätzen mit der branchenführenden NXG XII 600 profitieren
  • Charlie Grace neuer Chief Sales Officer bei SLM Solutions

Lübeck, 15. Februar 2021 - Die SLM Solutions Group AG ("SLM Solutions", "SLM" oder das "Unternehmen"), ein weltweit führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, gibt heute vorläufige und nicht-testierte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von ca. EUR 61 Mio., was einem Anstieg um ca. 24% gegenüber dem Vorjahresumsatz entspricht. Trotz der erheblichen Herausforderungen, die die globale COVID-19-Pandemie für die Nachfrage in SLMs Branche mit sich brachte, konnte die SLM Solutions Group ein starkes Umsatzwachstum über ihr gesamtes Produktportfolio und über ihren globalen Kundenstamm hinweg erzielen. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für 2020 in Höhe von EUR -14,5 Mio. bis EUR -15,5 Mio. stellt eine deutliche Verbesserung gegenüber dem 2019 erreichten EBITDA von EUR -26 Mio. dar und liegt in der Mitte der für 2020 prognostizierten Spanne. Die Verbesserung des EBITDA spiegelt die im Laufe des Jahres erzielten Optimierungen in der operativen Effizienz wider.

"Das zurückliegende Jahr wäre ohne die innovative, harte Arbeit und das Engagement des gesamten SLM-Teams weltweit in dieser Form für SLM nicht möglich gewesen", sagte Sam O'Leary, CEO von SLM Solutions. "Wir haben unseren Kunden beim Erreichen ihrer Anforderungen an den Einsatz additiver Fertigungslösungen geholfen und haben dabei gleichzeitig eine führende Rolle in der Industrialisierung der additiven Fertigungstechnologie eingenommen. Auf diese Weise haben wir unseren Kunden bewiesen, dass SLM ein starker, zuverlässiger und langfristiger Partner ist, der ihnen hilft, ihre Fertigungsherausforderungen zu meistern und ihnen neue Chancen aufzeigt, die sich aus der verstärkten Nutzung additiver Produktionsverfahren ergeben."

Umsatzwachstum und weitere Profitabilitätsverbesserung im Jahr 2021 erwartet

Für 2021 strebt SLM Solutions ein Umsatzwachstum von mindestens 15% und eine weitere Verbesserung des EBITDA an. Darüber hinaus geht der Vorstand davon aus, dass sich SLMs Umsatzwachstum im Jahr 2022 aufgrund der erwarteten Umsätze mit SLMs NXG XII 600, dem weltweit führenden und produktivsten Powder Bed Laser Fusion System, beschleunigen wird. "Die Kundenresonanz, die wir seit der Vorstellung unserer NXG-Maschine erhalten haben, hat unsere eigenen hohen Erwartungen übertroffen", stellt CEO Sam O'Leary fest.

Dirk Ackermann, CFO von SLM Solutions: "Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 hat sich unser Auftragseingang in der zweiten Jahreshälfte mehr als verdoppelt. Unser positiver Ausblick für 2021 wird durch den starken Auftragsbestand in Höhe von EUR 30 Mio. gestützt, mit dem wir das neue Geschäftsjahr begonnen haben. Wir sehen zwar immer noch ein gewisses Zögern der Kunden aufgrund der Unsicherheiten, die COVID-19 mit sich bringt. Aber die Vorteile der additiven Fertigung ermöglichen es vielen unserer Kunden, besser auf die Herausforderungen in der Lieferkette und der Fertigung zu reagieren, die durch die Pandemie entstehen. Unsere aktuelle Prognose geht vorsichtig davon aus, dass sich das wirtschaftliche Umfeld in der zweiten Jahreshälfte 2021 langsam normalisiert und die COVID-19-Belastungen dann allmählich nachlassen. Sollten sich unsere Kernmärkte schneller erholen als in diesem Szenario angenommen, schließen wir ein stärkeres als das derzeit erwartete Umsatzwachstum nicht aus."

Die finalen und testierten Zahlen werden von SLM Solutions am 25. März 2021 im Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht. Der Bericht wird unter www.slm-solutions.com im Bereich "Investor Relations" in deutscher und englischer Sprache zum Download zur Verfügung gestellt.

Charlie Grace neuer Chief Sales Officer von SLM Solutions

SLM Solutions freut sich bekannt zu geben, dass Charlie Grace sich als Chief Sales Officer und General Manager des US-Geschäfts SLM angeschlossen hat. Charlie Grace bringt fast 25 Jahre branchenrelevante Vertriebserfahrung aus seiner Tätigkeit für Unternehmen wie ExOne, Xerox, EFI und 3D Systems mit. Er wird in den USA ansässig sein und das globale Vertriebsteam von SLM Solutions leiten.

Sam O'Leary, CEO von SLM Solutions: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Charlie Grace und heiße ihn im Managementteam von SLM Solutions willkommen. Wir sind davon überzeugt, dass er unsere globale Vertriebsorganisation sowie unsere Präsenz auf dem US-Markt stärken und damit einen wichtigen Beitrag zum Markterfolg von SLM leisten wird."


Über das Unternehmen:
Die SLM Solutions Group AG mit Sitz in Lübeck, Deutschland, ist ein weltweit führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen entwickelt und produziert 3D-Druckmaschinen und integrierte Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China.


Kontakt:
Dirk Ackermann
SLM Solutions Group AG
E-Mail: [email protected]