SLM®280 Production Series

Robustes, leistungsstarkes System für die Serienproduktion

3D-Metalldruck der dritten Generation mit geschlossenem Pulverhandling

Die Maschine der dritten Generation der SLM®280 vereint verschiedene Funktionen, die sich auf eine gleichbleibende, leistungsstarke Fertigung mit der Selective Laser Melting Technologie konzentrieren. Die SLM®280 ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich: Single-Optik (1x 400W oder 1x 700W), Dual-Optik (1x 700W und 1x 1000W) oder Twin-Optik (2x 400W oder 2x 700W). Erreichen Sie eine höhere Bauteilqualität für komplexe, filigrane und dennoch schnell gefertigte Bauteile, die in einem speziellen Material hergestellt werden.

Das PSV-Sieb ermöglicht den automatischen Pulvertransport zwischen dem Sieb und der SLM® Maschine mittels Vakuumtechnik. Durch einen 90-Liter-Tank, der für jeden Produktionsprozess ausreichend ist, entfällt das manuelle Nachfüllen von Pulver über einzelne Pulverflaschen. Über ein in die PSV integriertes Ultraschallsieb wird das verfügbare Pulver kurz vor der Prozesszuführung gesiebt, sodass keine Überkornpartikel oder Fremdkörper in den SLM® Prozess gelangen können.

 

SLM®280 2.0

Ideal für die Serienfertigung und große Prototypanwendungen

Schneller, sicherer Metall-3D-Druck mit bewährter Prozessstabilität

Die robuste Selective Laser Melting Maschine der zweiten Generation der SLM®280 bietet einen Bauraum von 280 x 280 x 365 mm sowie eine Mehrstrahl-Lasertechnologie, bei der bis zu zwei Faserlaser das Baufeld über eine 3D-Scanoptik belichten. Die Maschine ist ideal für die Herstellung von Metallbauteilen in mittleren bis hohen Stückzahlen sowie für die Prototypenfertigung. Multi-Lasersysteme können Bauraten erreichen, die 80% schneller sind als bei einem Single Laser. Der patentierte bidirektionale Pulverauftrag trägtzu einer Reduzierung der Anzahl der Beschichterfahrten während des Bauprozesses bei, was wiederum zu einer Verkürzung der Fertigungszeit führt.

Ausgestattet mit einem Standard PSM-Pulversieb, transportieren Überlaufflaschen das Material zwischen Sieb und Maschine und reduzieren den Kontakt des Bedieners mit dem Pulver. PSM-Siebe und Pulverwechselkits ermöglichen dem Anwender volle Materialflexibilität bei gleichbleibender Pulverqualität in einer inerten Atmosphäre.

 

  • Technische Spezifikationen

    Maschinenkonfiguration für alle Metallpulver / Technische Änderungen vorbehalten

    Bauraum (L x B x H)

    280 x 280 x 365 mm abzüglich Substratplattenhöhe

    3D-Optikkonfiguration

    Single (1x 400 W), Twin (2x 400 W), Single (1x 700 W), Twin (2x 700 W), Dual (1x 700 W und 1x 1000 W) IPG Faserlaser

    Reale Aufbaurate

    bis zu 113 cm³/h*

    Variable Schichtdicke

    20 µm - 90 µm, weitere auf Nachfrage

    Min. Strukturgröße

    150 µm

    Fokusdurchmesser

    80 µm - 115 µm

    Max. Scangeschwindigkeit

    10 m/s

    Mittlerer Schutzgasverbrauch im Bauprozess

    SLM®280 Production Series: 13 l/min (Argon)

    SLM®280 2.0: 5 l/min (Argon)

    Mittlerer Schutzgasverbrauch im Flutprozess

    SLM®280 Production Series: 160 l/min (Argon)

    SLM®280 2.0: 110 l/min (Argon)

    Elektrischer Anschluss / Leistungsaufnahme

    400 Volt 3NPE, 63 A, 50/60 Hz, 3,5 - 5,5 kW

    Druckluftanforderung

    ISO 8573-1:2010 [1:4:1], 60 l/min @ 6 bar

    Maschinenabmessung

    (L x B x H)

    SLM®280 Production Series: 4150 mm x 1200 mm x 2525 mm (inkl. PSV)

    SLM®280 2.0: 2600 mm x 1200 mm x 2700 mm

     

    *abhängig von Material und Bauteilgeometrie