topimage

Additive Fertigung in der Automobilindustrie: SLM Solutions präsentiert die additive SLM® Technologie auf der 4. Fachkonferenz 3D-Druck in Bamberg

Innovationen, Trends und Ausblick des 3D-Drucks am 11.-12. April 2018

 

Lübeck, 05. April 2018. Am 11. und 12. April 2018 treffen sich die Entscheider der OEMs, Zulieferer und Dienstleister bei der 4. Internationalen Fachkonferenz 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie in Bamberg. Die SLM Solutions Group AG nimmt als Hauptsponsor teil und gibt tiefe Einblicke in Innovationen und Trends der additiven SLM® Fertigungstechnologie.

Ganze Industriezweige konzentrieren sich auf die additive Technologie und entwickeln diese unter Hochdruck weiter. Über den aktuellen Stand und die Potenziale in der Automobilindustrie berichten Experten von Audi, BMW, Daimler, Divergent Microfactories, HP, MAN, Rheinmetall, Voestalpine, SLM Solutions und viele mehr auf der 4. Fachkonferenz 3D-Druck im Welcome Hotel Residenzschloss Bamberg.

Die Fachkonferenz dauert zwei Tage, darin enthalten sind 17 Fachvorträge, eine Werksführung, World-Cafés und viele Gelegenheiten für die Teilnehmer sich über den Wandel der additiven Fertigung vom Rapid Prototyping bis hin zur Serienfertigung auszutauschen und Gespräche über Potenziale für Flexibilität und Effizienzsteigerung bei Kunststoffen und Metallen sowie die weiteren Chancen und Herausforderungen beim Thema 3D-Druck zu führen. Ralf Frohwerk, Global Head of Business Development der SLM Solutions Group AG, wird auch in diesem Jahr das Vortragsprogramm des ersten Tages mit seinem Beitrag zur Prozesskette Metall-3D-Druck für die automobile Komponenten-Fertigung: Innovationen, Trends und Ausblick mitgestalten.

„Wir möchten den Wettbewerbsvorteil und Innovationsvorsprung Deutschlands fördern und unterstützen diese anspruchsvolle Plattform in diesem Jahr als Hauptsponsor. Wir freuen uns, über einen intensiven Austausch zu aktuellen Themen und Trends in der additiven Fertigung“, erklärt Ralf Frohwerk. „Als einer der führenden Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie fördern wir den Innovationstransfer und Wissensaustausch im Bereich der metallbasierten 3D-Druck-Technologie und wollen die Entscheider aus der Wirtschaft noch stärker sensibilisieren und besser miteinander vernetzen.“