topimage

Paris Air Show 2015

Richtungsweisende Technologien für die additive Fertigung von SLM Solutions auf der Paris Air Show 2015

Lübeck, 10. Juni 2015. Die SLM Solutions Group AG präsentiert auf der Paris Air Show vom 15. bis 21. Juni 2015 ihr umfassendes Leistungsportfolio zur additiven Fertigung auf Basis des Laserschmelzverfahrens. Auf der weltgrößten Luftfahrtshow zeigen die Lübecker am Stand B357 in Halle 2c am Gemeinschaftsstand des BDLI den Rover Asimov R3C zur Monderkundung und die Laserstrahlschmelzanlage SLM 280HL.

Seit der ersten internationalen Paris Air Show in 1909 hat sich diese Veranstaltung zur größten Luftfahrtshow der Welt entwickelt. Die Messe bietet die Gelegenheit mit allen wichtigen Akteuren in der Luft- und Raumfahrt in Kontakt zu treten, technologische Partnerschaften zu bilden und das Know-how sowie neueste Innovationen einzubringen.

SLM Solutions zeigt mit dem französischen Partner Multistation, in Halle 2c, Stand B 357 am Gemeinschaftsstand des BDLI (Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.) in Le Bourget die Laserschmelzanlage SLM 280HL. Die Maschine bildet den gesamten Prozess des Laserschmelzverfahrens ab. Die Anlage erzeugt hochwertige metallische Bauteile auf der Basis dreidimensionaler CAD-Daten. Die SLM 280HL ist die ideale „Universalanlage“ sowohl im F&E-Bereich als auch für die additive Produktion komplexer Komponenten. Das offene Steuerungskonzept ermöglicht dem Benutzer auch die Anpassung und Einspeisung individueller Bauprozesse. Die SLM 280HL entspricht den Kundenwünschen nach raumsparenden, qualitäts- und kostenoptimierten Lösungen.

Darüber hinaus gewährt SLM Solutions Einblick in das Projekt Google Lunar XPRIZE zur Monderkundung. Das Team Part-Time Scientists GmbH ist das erste deutsche und privat finanzierte Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, bis Ende 2015 die Google Lunar XPRIZE-Mondmission durchzuführen. SLM Solutions unterstützt dieses Projekt. Verschiedene Bauteile dieses Testfahrzeuges (Räder & Kamerahalter) wurden auf SLM-Anlagen hergestellt.

In Forschung und Entwicklung arbeitet SLM Solutions eng mit namhaften Instituten und Universitäten zusammen. Dr. Markus Rechlin, Vorstandsvorsitzender der SLM Solutions Group AG, sieht die Anstrengungen der SLM Solutions bestätigt: "Wir sind seit vielen Jahren Pionier und Technologieführer im Bereich der additiven Fertigungsanlagen und investieren in die Forschung und Entwicklung von Anlagen und Materialien. Zusammen mit unseren Partnern wie z.B. EADS Innovation Works, werden wir sowohl die Anlagen weiter optimieren als auch neue Materialien bereitstellen, die noch höheren Anforderungen standhalten. Unsere Systeme geben Unternehmen die Möglichkeit ihre Produktion effizienter zu gestalten und höhere Freiheitsgrade in der Produktentwicklung zu nutzen.“