topimage

SLM Solutions auf der Farnborough International Airshow 2018: Additive Fertigungstechnologie in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Große Luftfahrtshow in Großbritannien vom 16. - 22. Juli 2018

 

Lübeck, 03. Juli 2018. SLM Solutions Group AG stellt vom 16. bis 22. Juli 2018 erstmals auf der Farnborough International Airshow aus. Am Stand 41364 in Halle 4 präsentiert der führende Hersteller metallbasierter additiver Fertigungsmaschinen das vollständige Portfolio von Maschinen, Materialien und innovativen Technologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Die Farnborough International Airshow ist die wichtigste Fachmesse ihrer Art in Großbritannien und hat sich zur zweitgrößten Branchenveranstaltung entwickelt. Die Messe begegnet den großen Veränderungen, die in der gesamten Aerospace 4.0 Fertigung stattfinden. Diese Ausstellung bringt Anwender und Technologie zusammen und bietet die Gelegenheit, Potentiale und Möglichkeiten zu erörtern und gemeinsam auszuschöpfen.

Die SLM Solutions Group AG gilt als Pionier in der metallbasierten additiven Fertigung und ist langjähriger Lieferant für Luft- und Raumfahrtunternehmen. In Halle 4 am Stand 41364 wird den Messebesuchern ein kompletter Überblick über Maschinen, Materialien und Services geboten.  Viele namhafte Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt gehören zu den frühen Anwendern der metallbasierten additiven Fertigung und sind mit der SLM Solutions Group AG von Beginn an im Dialog. Heute nutzen weltweit Hersteller, Zulieferer und MRO-Betriebe der Luft- und Raumfahrtbranche die additive SLM® Technologie, um ihre Fertigungs- und Produktionsprozesse zu optimieren, Material- und Gewichtseinsparungen umzusetzen um den Treibstoffverbrauch und die CO²-Emissionen zu reduzieren.

An vielen praktischen Beispielen wird die Einsparung an Kosten, Zeit und Gewicht gezeigt, wie z. B. das Gooseneck Bracket, ein Strukturbauteil der Mechanik für eine Krügerklappe. „Im Laufe eines Optimierungsprojekts haben sich ASCO, ein belgisches Luftfahrtunternehmen, und SLM Solutions für einen gemeinsamen Ansatz entschieden, um das beste Design für das neue Gooseneck Bracket zu erzielen. Wir konnten überzeugen: Die Twin-Lasertechnologie der SLM® Maschinen hat dazu beigetragen, dass die Bauzeit um 42% reduziert, eine Gewichtseinsparung von 31 % erreicht und die Buy-to-Fly-Ratio erheblich verbessert werden konnte“, erklärt Stefan Ritt, Vice President - Head of Global Marketing and Communications der SLM Solutions Group AG.