topimage

Vollständige Bandbreite der additiven SLM® Technologie auf dem Additive Manufacturing Forum in Berlin

Konferenz mit begleitender Fachausstellung in Berlin am 5.-6. März 2018

 

Lübeck, 5. März 2018. SLM Solutions präsentiert auf dem 2. Additive Manufacturing Forum am Stand 41 die gesamte Bandbreite der additiven SLM® Technologie – Verfahren, Maschinen, Materialien und Services. Neben der Ausstellung bringt sich der führende Hersteller generativer Fertigungssysteme in das Konferenzprogramm ein.

Auf dem 2. Additive Manufacturing Forum werden Chancen und Herausforderungen der additiven Fertigung näher beleuchtet. Im Fokus stehen die Bereiche Applikationsentwicklung, Design und Konstruktion, Serienfertigung und Prozesssicherheit sowie die Wertschöpfungskette und neue Materialien. Das Programm der Konferenz Additive Manufacturing orientiert sich entlang dieser vier Schwerpunkte.

SLM Solutions präsentiert auf dem 2. Additive Manufacturing Forum am Stand 41 den aktuellen Entwicklungsstand in der Selective Laser Melting-Technologie. In Berlin zeigen die Norddeutschen mit den SLM® Maschinen die vollständige Prozesskette (Closed Loop) der generativen Fertigung: Von der Datenerstellung über den Schmelzvorgang bis hin zur Pulverrückgewinnung und Wiederaufbereitung. Besucher können sich am Messestand mit den Experten austauschen.

Neben der Fachausstellung nimmt das Unternehmen aus Lübeck an der Podiumsdiskussion am 6. März um 11.40 Uhr teil. Stefan Ritt, VP Head of Global Marketing and Communications der SLM Solutions Group AG wird aus Sicht des Unternehmens seine Eindrücke zum Thema „Make or buy? Einsatz von Additive Manufacturing im eigenen Betrieb versus Einkauf von additiv gefertigten Teilen“ vorstellen.